Im BYD Pioneer Store in der Shopping City Süd ist der Vertriebsstart der ersten drei Fahrzeuge des weltweit führenden E-Autoherstellers in Österreich erfolgt.

Mit dem BYD Pioneer Store in der Westfield Shopping City Süd (SCS) direkt bei Eingang 10 wurde bereits im Dezember 2022 der erste Showroom von BUILD YOUR DREAMS in Österreich eröffnet. Ab sofort sind dort auch Probefahrten mit dem elektrischen Kompakt-SUV ATTO 3 möglich. Die Limousine HAN und der siebensitzige E-SUV TANG werden ab Februar für individuelle Probefahrten bereitstehen. Bereits registrierte Interessenten werden für Terminfixierungen kontaktiert. 2023 wird der Ausbau des landesweiten Händlernetzes vorangetrieben und das Modellportfolio erweitert.

Vorweg etwas Lustiges:

„Büd“ oder doch eher „Bid“? War dir von Anfang an klar, wie man BYD ausspricht?

Hand aufs Herz: Wer war auch #teambüd? Guggst du!

Großes Kundeninteresse an BYD-Modellen

Danijel Dzihic, Managing Director BYD Austria: „Mit dem Standort in der Westfield Shopping City Süd sind wir dort präsent, wo die Kunden sind. Und das Feedback ist sensationell! Außerdem hat uns das Nachhaltigkeitskonzept der Unibail-Rodamco-Westfield Gruppe überzeugt, nicht zuletzt, weil die SCS ausschließlich grünen Strom bezieht und mit der vollflächigen PV-Anlage am Dach des Centers – die größte dieser Art in ganz Europa – auch erhebliche Mengen grünen Stroms selber produziert und wir so auch unsere BYD Fahrzeugflotte mit grünem Strom betreiben können.“

Nachhaltigkeit als gemeinsamer Nenner

Wie das Hightech-Unternehmen BYD, agiert auch Unibail-Rodamco-Westfield, die Eigentümer- und Betreiberfirma der Westfield Shopping City Süd, als ein aktiver Gestalter in Sachen Nachhaltigkeit, wie Katharina Zeiler, Deputy Director Leasing Deutschland und Österreich, unterstreicht: „Schon seit einigen Jahren setzen wir eine Vielzahl an Initiativen und Aktivitäten um – beginnend beim emissionsarmen Betrieb der Einkaufszentren, mit speziellem Fokus auf der Reduzierung der Energieintensität und der Produktion von grünem Strom durch umfassende Photovoltaikanlagen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung nachhaltiger Mobilität. Wir freuen uns deshalb außerordentlich über die Partnerschaft mit BYD und die Möglichkeit den Markteintritt in Österreich begleiten zu dürfen. Die Besucher:innen der Westfield Shopping City Süd können sich auf ein hochinnovatives und zukunftsorientiertes High-Tech-Unternehmen freuen“.

Dzihic: „Mindestens 15 Händler bis Ende März“

Parallel zur Markteinführung der ersten drei BYD Modelle läuft auch der Ausbau des Händlernetzes, wie Dzihic erklärt: „Österreichweit haben sich mehr als 120 Händler bei uns beworben. Bis Ende März werden wir die Verträge mit mindestens 15 Händlern unterzeichnen. Bis Jahresende werden wir ganz Österreich abdecken und aus Kundensicht eine komfortable und schnelle Erreichbarkeit von Händler- und Werkstattpartnern garantieren.“ Kurze Lieferzeiten, vielfältiges Modellportfolio

Zum Vertriebsstart stehen nun ATTO 3, HAN und TANG zur Verfügung, wobei das Modellangebot heuer noch auf sechs Modelle erweitert wird. Dank gesicherter Fahrzeugkontingente kann BYD Austria laut Dzihic außerdem besonders rasche Lieferzeiten zusagen: „Der ATTO 3 ist prompt verfügbar, bei HAN und TANG beträgt die Lieferzeit zirka sechs Monate.“

DENZEL-Tochter als BYD-Importeur

Nach Österreich gebracht werden die Modelle von der CCI Car Austria GmbH, einer Tochtergesellschaft der DENZEL Auto AG. Hansjörg Mayr, Vorstandsmitglied, CBDO und CDO der DENZEL Auto AG, betont: „DENZEL hat mit BYD, dem aktuell weltweit erfolgreichsten Elektroautohersteller, eine langfristige Partnerschaft vereinbart. DENZEL ist ein erfahrener Importeur für asiatische Fahrzeuge und in diesem Geschäftsbereich seit 45 Jahren erfolgreich tätig. Auch die gesamte Ersatzteillogistik gehört zu den Kernkompetenzen von Denzel, wie auch die Finanzierung von Fahrzeugen über das Bankhaus Denzel. Gemeinsam mit unserem hochqualitativen Händlernetz sind wir ein Garant für die Erfüllung der Kundenerwartungen.“

BYD Blade Batterie

BYD ist seit fast 30 Jahren ein Vorreiter in der Entwicklung von Batterien und Akkumulatoren. Mit der Blade Batterie hat das chinesische Innovationsunternehmen nicht nur einer der sichersten E-Auto-Akkus entwickelt, sondern auch eine besonders umweltfreundliche. Denn die Blade Batterie enthält weder Kobalt noch Nickel – und auch der Lithiumanteil ist geringer als in herkömmlichen E-Auto-Batterien.

Den so genannten „Nageltest“ – zur Prüfung von Batterien – bestand die Blade Batterie ohne dabei Rauch oder Feuer zu entwickeln. Ihre Oberflächentemperatur erreichte lediglich 30°C bis 60 °C. Der „Nageltest“ (Nail Penetration Test) ist eine der strengsten Methoden zur Prüfung von Batterien. Er simuliert einen internen Kurzschluss bzw. das „thermische Durchgehen“ der Batterie. Das kann u.a. bei einem schweren Verkehrsunfall passieren, wenn scharfe Metallgegenstände in die Batterie eindringen.

Das Rohmaterial der Blade Batterie – Lithiumeisenphosphat – hat darüber hinaus weitere Vorteile. Dazu zählen etwa die fehlende Sauerstofffreisetzung. Die innovative flache, rechteckige Bauform optimiert zudem die Kühleffizienz und die Vorwärmeleistung.

Tragendes Teil der Karosserie

Angeordnet in einem Strang, fungiert jedes „Batterie-Blade“ der Blade Batterie als einzelner Strukturträger des Akkus. Das erhöht die Steifigkeit und Widerstandskraft des gesamten Akkupacks. In Verbindung mit der wabenförmigen Aluminiumstruktur und hochfesten Paneelen auf der Ober- und Unterseite des Akkus, bietet die Blade Batterie ein Höchstmaß an Festigkeit und Sicherheit.

Die Raumeffizienz der Blade Batterie wurde im Vergleich zu herkömmlichen Akkus um mehr als 50 Prozent gesteigert, was höhere Energiedichten und größere Reichweiten im Alltag ermöglicht.

Die BYD Blade Batterie gilt darüber hinaus mit über 5.000 Lade- und Entladezyklen als besonders langlebig. Und DC-Schnellladen hat keine Auswirkungen auf die Lebensdauer, wie Test ergeben haben.

NAF-Wintertest: BYD Tang mit geringstem Reichweitenverlust

Vergangenes Jahr hat ein BYD TANG, ebenfalls mit einer Blade Batterie ausgerüstet, einen Reichweiten-Test im Winter in Norwegen des NAF absolviert. Ziel der durchführenden Organisation NAF war es die tatsächliche Reichweite von E-Autos bei kalten Außentemperaturen zu vergleichen. Der BYD Tang verlor von 400 km WLTP-Reichweite nur 11 Prozent – der beste Wert im 31 Elektro-Fahrzeug umfassenden Testumfeld.

Über BYD

BYD ist ein multinationales Hightech-Unternehmen, das sich der Nutzung technologischer Innovationen für ein besseres Leben verschrieben hat. BYD wurde 1995 als Hersteller von aufladbaren Batterien gegründet und verfügt heute über ein breit gefächertes Geschäftsfeld, das Automobile, Schienenverkehr, New Energy und Elektronik umfasst. Von der Energieerzeugung und -speicherung bis hin zu deren Anwendungen widmet sich BYD der Bereitstellung emissionsfreier Energielösungen, die die weltweite Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern. Das Unternehmen ist mittlerweile auf sechs Kontinenten, in über 70 Ländern und Regionen und in mehr als 400 Städten vertreten.

Über BYD Auto

BYD Auto wurde 2003 gegründet und ist die Automobil-Tochtergesellschaft von BYD. BYD Auto produziert seit März 2022 ausschließlich BEV- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. BYD Auto ist damit der erste Automobilhersteller der Welt, der die Produktion von Fahrzeugen mit fossilen Antrieben zugunsten der Umstellung auf elektrifizierte Fahrzeuge eingestellt hat. BYD Auto beherrscht die Kerntechnologien der gesamten industriellen Fertigungskette von New Energy Vehicles (NEV) und produziert u. a. Batterien, Elektromotoren, Steuergeräte und Halbleiter selbst. Seit neun Jahren in Folge ist BYD führend bei Verkäufen von New Energy Vehicles (NEV) in China. 2022 wurden insgesamt 1,86 Millionen weltweit verkauft, das entspricht einer Steigerung von 155 % gegenüber dem Vorjahr. http://www.byd.com

Über CCI Car Austria GmbH

CCI Car Austria GmbH ist eine Tochtergesellschaft der DENZEL Gruppe, die auf eine lange und erfolgreiche Geschichte als Automobilhersteller, Generalimporteur, Großhändler sowie Mehrmarkenhändler und Finanzdienstleister zurückblickt. Mit einem Umsatz von rund 800 Millionen Euro, rund 1.200 Mitarbeiter*innen und rund 33.000 verkauften Fahrzeugen pro Jahr zählt die DENZEL Gruppe zu den 100 bedeutendsten Unternehmen in Österreich. Seit der Gründung durch den international anerkannten und erfolgreichen Automobilpionier Ing. Wolfgang Denzel im Jahr 1934 ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und genießt heute einen erstklassigen Ruf als erfahrener, sicherer und kompetenter Partner für Industrie, Vertragshändler und Kunden.

Mehr Infos erhältst du unter www.denzel.at bzw. www.bydauto.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert